verglaste Brandschutztüren, nach DIN 4102
 
1.
    T30 Brandschutztüren und Brandschutzwände
    müssen dem Feuer mindestens 30 Minuten Widerstand leisten
  • in Aluminium 70 mm Bautiefe, farbig beschichtet oder eloxiert
  • auf Wunsch alle Ansichtsbreiten der Brandschutz-, Rauchschutz- und normalen Türen gleich
  • in Stahlprofilen, verzinkt und chromatisiert 60 - 70 mm Bautiefe
  • in Stahlprofilen wie vor, mit Aluminium-Abdeckung
  • für feststehende Innentrennwände F30 in Stahl 60 mm, in Alu 70 mm Bautiefe, mit G30 Verglasung in Stahl 50 mm und in Alu 50 - 70 mm Bautiefe
  • mit verschiedenen Verglasungen, z.B.:

    Contraflam 30-15, 25mm dick
    Pyrostop 30-1, 15mm dick
    Pyrostop 30-18, ISO, 29 mm dick

  • mit Systembeschlägen nach DIN 18263 und 18273
  • auch mit Oberlichtern und/oder Seitenteilen möglich
  • da die Überschreitung der maximal erlaubten Abmessungen oftmals gewünscht wird, wird die Zustimmung im Einzelfall gegen Kostenerstattung übernommen
  • im Besitz aller erforderlichen Zulassungen
  • Übernahme sämtlicher Wartungen, auch evtl. Änderungen im Rahmen der Bestimmungen des DIBT und Reparaturen
2.
    T90 Brandschutztüren und Brandschutzwände
    müssen dem Feuer mindestens 90 Minuten Widerstand leisten
  • je nach Zweckmäßigkeit in verschiedenen Zulassungen
  • in Stahl oder Aluminium
  • Verglasungen z.B. in:

    Pyrostop 90-10, ISO, 50mm dick
    Pyrostop 90-20, ISO, 56mm dick

  • Brandschutzwände in Stahl 150 mm Bautiefe, in Stahl/Alu 115 mm Bautiefe
  • auch mit G90 Verglasungen lieferbar
  • mit Werksbescheinigung und Kennzeichnungsfeld
verglaste Rauchschutztüren, nach DIN 18095
mit Bauamtprüfung und vorgeschriebenem Typenschild
 
 
  • in Aluminium 50 - 65 mm Bautiefe, farbig beschichtet und eloxiert
  • in Stahlprofilen, verzinkt und chromatisiert, 50 - 60 mm Bautiefe
  • in Stahlprofilen wie vor, mit Aluminium-Abdeckung, 56 mm Bautiefe
  • mit verschiedenen Verglasungen, z.B.:

    Verbundssicherheitsglas (VSG)
    Einscheibensicherheitsglas (ESG)
    Isolierglas oder Stahlfadenverbundglas

  • mit Systembeschlägen nach DIN 18263 und 18273
  • auch mit Oberlichtern und/oder Seitenteilen möglich
  • Übernahme sämtlicher Wartungen, auch evtl. Änderungen und Reperaturen